Meisterschütze 2020

Das Finale

Die Finalregeln

Das Finale der jeweiligen Disziplinen und Klassen wird in Wiesbaden ausgetragen. Nach dem Motto „Final 4“ nehmen die besten Vier der Qualifikationsphase der jeweiligen Disziplinen und Klassen in Wiesbaden am Finale teil. Die Finals werden in einem neuartigen Wettkampfmodus geschossen. Soweit im Folgenden nichts anderes vermerkt ist, gelten dennoch die jeweiligen Regeln der Sportordnung.

Die Finals werden unter Bedingungen eines gesondert veröffentlichten Hygienekonzepts stattfinden.

In den jeweiligen Wettbewerben gelten die Entfernungen und Auflagen des Qualifikationswettbewerbs ohne Zusatzschüsse.

Um gezielt den breitensportlichen Ansatz herauszustellen, werden Mitglieder des Bundeskaders (OK, PK, NK1) nicht zum Finale zugelassen. Zum Finale qualifizieren sich die ersten 4 Nicht-Bundeskadermitglieder. Sollte ein Finalteilnehmer verhindert sein, rückt der Nächstplatzierte nach.

Druckluft-Disziplinen

Die Finalteilnehmer haben 10 Minuten Zeit für 20 Probeschüsse. Anschließend beginnt der Wettkampfmodus. Jeder Schütze hat 20 Schuss, bei denen nur „Treffer“ oder „kein Treffer“ zählen („Hit or Miss“). Ein „Treffer“ ist wie in der Qualifikation in den Zusatzschüssen definiert:

  • Luftgewehr Schüler: Treffer nur ≥ 10,0
  • Luftgewehr Jugend/Junioren/Erwachsene: Treffer nur ≥ 10,0
  • Luftgewehr Auflage: Treffer nur ≥ 10,2
  • Luftpistole Schüler: Treffer nur ≥ 9,0
  • Luftpistole Jugend/Junioren/Erwachsene: Treffer nur ≥ 10,0
  • Luftpistole Auflage: Treffer nur ≥ 10,2

Die Schützen schießen in einem Zwei-Schuss-Intervall mit einem maximalen Zeitfenster von 90 Sekunden. Bei einem Gleichstand am Ende der 20 Schuss-Serie kommt es zu einem Shoot off in Zehntelwertung, bis der Gleichstand gebrochen ist.

In einem Halbfinale trifft der Erstplatzierte der Qualifikation auf den viertplatzierten Finalteilnehmer. Im anderen Halbfinale tritt der Zweitplatzierte gegen den Drittplatzierten an. Danach bestreiten die Gewinner des Halbfinals das Gold-Medaillen Match und die Verlierer des Halbfinals das Bronze-Medaillen Match.

Bogen-Disziplinen

Die Finals in den Bogen-Disziplinen werden im Hit or Miss-Format mit 18 Pfeilen geschossen. Es werden drei Pfeile in einer Passe geschossen. Dabei gelten in den Schülerklassen 9er Ringe oder höher und in den anderen Klassen 10er Ringe als Treffer. Bei einem Gleichstand kommt es zu einem Shoot off. In einem Halbfinale trifft der Erstplatzierte der Qualifikation auf den viertplatzierten Finalteilnehmer. Im anderen Halbfinale tritt der Zweitplatzierte gegen den Drittplatzierten an. Danach bestreiten die Gewinner des Halbfinals das Gold-Medaillen Match und die Verlierer des Halbfinals das Bronze-Medaillen Match.

Im Falle eines Gleichstands nach 18 Pfeilen gibt es ein Shoot off. Dies wird mit lediglich einem Pfeil geschossen. Dieser wird durch den Kampfrichter ausgemessen. Der Pfeil, der dem Mittelpunkt am nächsten ist, hat gewonnen.

In den Medaillen Matches wird alternierend geschossen.

  • Compound Schüler: Treffer nur ≥ 9er Ring
  • Compound Jugend/Junioren: Treffer nur ≥ 10er Ring
  • Compound Erwachsene: Treffer nur ≥ 10er Ring
  • Recurve Schüler: Treffer nur ≥ 9er Ring
  • Recurve Jugend/Junioren: Treffer nur ≥ 10er Ring
  • Recurve Erwachsene: Treffer nur ≥ 10er Ring

Flinten-Disziplinen

Im Halbfinale werden drei Runden mit je 25 Wurfscheiben in der Junioren-/Erwachsenenklasse und zwei Runden mit je 25 Wurfscheiben in der Jugendklasse geschossen. Alle vier Finalteilnehmer einer Klasse treten in einer Rotte gegeneinander an.

Danach bestreiten die beiden Bestplatzierten des Vorkampfes das Gold-Medaillen Match und der Dritt- sowie Viertplatzierte das Bronze-Medaillen Match. Geschossen werden in den Medaillen-Matches im Trap jeweils 15 Wurfscheiben (mit je einem Schuss), im Skeet 16 Wurfscheiben (reguläre und reverse Doublette an den Stationen 2,4,5 und 4) in Anlehnung an die ISSF-Final-Rules 2013. Bei Ergebnisgleichheit findet ein Shoot-Off statt, bis der Gleichstand gebrochen ist.

Halbfinals

  • Trap & Skeet Jugend: 2 Runden à 25 Scheiben
  • Trap & Skeet Junioren/Erwachsene: 3 Runden à 25 Scheiben

Finals

  • Trap Jugend & Junioren/Erwachsene: 15 Scheiben (mit je einem Schuss)
  • Skeet Jugend & Junioren/Erwachsene: 16 Scheiben